PLUS-SIZE MODEL | WIE ES DAZU KAM

Mit zwölf Jahren war ich 1,75m groß und somit die Größte in der Klasse. Aus diesem Grund wurde ich bestimmt immer wieder gefragt, ob ich denn Model sei. Mit vierzehn Jahren war ich dann selbst davon überzeugt, dass ich Model werden möchte, weil ich wie viele andere junge Mädels auch Germanys next Topmodel geguckt habe. Ich nahm also meine Maße und führte ein kleines Büchlein über mein Gewicht. Mit Sechzehn bat ich meine Mama darum, mir High Heels zu kaufen, damit ich, wie die Models, richtig auf hohen Schuhen laufen konnte. Also ging sie mit mir zu Deichmann und  kaufte mir nietenbesetzte 10cm High Heels in der Farbe Schwarz. Natürlich bekam ich klare Regeln, in welchem Umfeld und zu welchem Anlass ich sie tragen durfte. So lief ich also Abend für Abend auf und ab, filmte mich dabei und verbesserte mich. Nach und nach wurde ich immer besser. Gleichzeitig kaufte sich eine gute Freundin von mir eine sehr gute Spiegelreflexkamera, die sie natürlich, mit mir vor der Kamera, ausprobieren wollte. Wir fingen also an regelmäßig Fotoshootings zu planen, bei denen wir mehrere Locations besuchten, mich verschieden schminkten und ich mich in zahlreiche Outfits schmiss. Ich kann euch nicht mehr allzu genau sagen, wann ich beschloss eine Modelagentur zu besuchen, aber ich meine, dass es auch während meines 16. Lebensjahrs gewesen sein muss. Meine Mutter hat mich jedenfalls nicht davon abgehalten und beschloss mich zu begleiten. Bei der Agentur angekommen, zeigte ich meine Bilder vor, die ich sorgfältig in eine Mappe geheftet hatte und lief einige Male auf dem alten Dielenfußboden der Agentur hin und her. Das Ergebnis war leider ernüchternd. Der Modelbooker sagte, ich sei sehr fotogen, müsste aber dennoch um die 10 kg abnehmen. Zu der Zeit war ich ca. 1,80m groß und wog um die 65kg. Nach dem Besuch der Modelagentur war ich nicht zu sehr enttäuscht. Mir blieb vor allem das Kompliment im Kopf, dass ich fotogen sei. Ab diesem Tag an hörte ich aber damit auf meine Maße zu nehmen und lief nur noch ab und zu mit meinen High Heels über den Flur.

Der Gedanke, dass ich vielleicht irgendwann doch Model werden KÖNNTE, habe ich aber nie richtig verworfen. Irgendwann laß ich dann mal ein Buch über Crystal Renn, ein bekanntes Model, dass eines der ersten erfolgreichen Plus-Size Models war. Seitdem blieb auch dieser Begriff immer in meinem Hinterkopf. Als ich vor einem halben Jahr ein Praktikum bei einer bekannten Lingerie Marke absolvierte und auch da mit Plus-Size Models in Kontakt kam, hat es mich gepackt und ich beschloss mich bei verschiedenen Agenturen zu bewerben. Schon vor der Praktikumszeit hatte eine Freundin von mir Polaroids von mir gemacht, die mich ungeschminkt und in relativ enger Kleidung zeigten. Diese Bilder habe ich dann also zu mindestens zehn verschiedenen Agenturen geschickt. Nach ein paar Monaten glaubte ich schon nicht mehr daran, dass sich irgendeine Agentur positiv oder überhaupt mal zurückmelden würde. Im Februar hatte ich dann nochmal einen Versuch gestartet und die Modelagentur Brigitte Models angeschrieben. Ich konnte es nicht glauben, als mir die Agentur innerhalb von 10 min geantwortet hat und mich fragte, ob ich denn in der nächsten Zeit nach München kommen könnte?

Natürlich habe ich alles in Bewegung gesetzt und bin mit dem Zug nach München gefahren. Nach einer unruhigen Nacht in einem kleinen schnuckeligen Hotel, kam ich dann in der Agentur an. Eine Bookerin der Agentur hat mich freundlich empfangen und mir alles erklärt, was ich nur wissen musste. Ich konnte auch ganz viele Fragen stellen und wir haben uns eine längere Zeit nett unterhalten. Im Anschluss wurden von mir ein paar Fotos gemacht und sie haben ebenfalls meine Maße notiert. Am Ende des Gesprächs wurde mir dann mitgeteilt, dass sie mich sehr gerne in ihre Modelkartei aufnehmen würden. Außerdem wurde mir der Vertrag ausgehändigt, den ich dann nach einer Woche unterschrieben zurückgeschickt habe.

Die letzten paar Monate habe ich mehrere TFP Shootings gehabt, damit mein Modelprofil auf der Internetseite von Brigitte Models, mit vielen Fotos versehen werden konnte. Nun ist mein Profil seit einigen Wochen online und ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis.

Ich bin sehr gespannt, ob ihr ein paar Fragen an mich habt, die ich gerne in den Kommentaren, oder auch per Mail beantworten werde.

Als nächstes werde ich dann evt. auch einen Fragen und Antworten Post machen!

X Jule

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Hübsche du! Und schon heftig, dass man so schlank als plussize gilt 🤔
    Ich freue mich auch auf deinen Besuch bei mir!
    xoxo & liebste Grüße 💙
    Sina von https://CasaSelvanegra.com

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s